Schul-Hofflohmarkt 2019

Stadtmeisterschaft im Fußball 2019

Unsere Mannschaft holte den 1. Platz:

Herzlichen Glückwunsch!!!

Stadtmeisterschaften Tischtennis 2018

Stadtmeisterschaft Kölner Förderschulen Tischtennis
Unsere Mannschaft holt den zweiten Platz!

Schulprofil

An unserer Schule sind für die Schüler und Schülerinnen da

 

20 Lehrer und Lehrerinnen

1 Lehramtsanwärter

12 Pädagogische Fachkräfte in der OGS

1 Schulsozialarbeiterin

1 Ergotherapeutin

1 Sprachtherapeutin

1 Schulsekretärin

1 Hausmeister

 

Es gibt 10 Klassen mit ca. 105 Schülern

 

10 Klassenräume

3 Räume für die „Blümi und Sekies““

1 Auszeit- und Beratungsraum

1 Ergotherapieraum

1 Sprachtherapieraum

1 Bewegungsraum

1 Entspannungsraum

1 Turnhalle

1 Computerraum mit integrierter Bücherei

1 Lehrerzimmer

1 Sekretariat

1 Werkraum

1 Kunstraum

1 Küche

 

Kultur des Miteinanders 

Im Schulalltag versuchen wir ein Klima des gegenseitigen Respekts zu entfalten. Konflikte werden unmittelbar und gemeinsam gelöst. Entschuldigen und Wiedergutmachen sind zentrale Elemente unserer Konfliktklärung. Daneben werden gemeinsam Feste und verschiedene Anlässe gefeiert. Klassenfahrten werden unternommen. Kommunikation und Austausch untereinander wird gefördert.

 

Leistungskonzept - „Schulinternes Curriculum“

Die Schule unterrichtet in den Klassen 1 – 10 nach den Richtlinien der Grund- und Hauptschule sowie bei Bedarf nach den Richtlinien des Bildungsgangs Lernen. Für die Schüler und Schülerinnen wird ein individueller Förderplan erstellt, der sich auf die zu fördernden Entwicklungsbereiche und auf die fachliche Förderung bezieht. Hierfür arbeiten wir mit Kompetenzrastern und seit dem Schuljahr 2013/2014 mit einem schulintern vereinbarten Leistungskonzept.

 

Vorbereitete Lernumgebung

Um die persönlichen und fachlichen Ziele der Kinder gemeinsam erreichen zu können, bietet unsere Schule eine klare Tagesstruktur. Neben dem Unterricht in Klassen am Vormittag, wird in Projekten und in klassenübergreifenden Gruppen auch im Nachmittagsbereich zusammen gelernt. In wöchentlichen Arbeitsgemeinschaften werden Interessen und besondere Neigungen der Kinder gefördert.

 

Multiprofessionelles Team

Die Schüler und Schülerinnen werden von einem Lehrerteam unterrichtet und erzogen. In regelmäßigen Team-, und Fallbesprechungen wird ein gemeinsamer Blick auf das Kind und ein abgestimmtes Förderkonzept entwickelt. In Fortbildungen bilden sich die Teams weiter. Pädagogische Fachkräfte der FOGS sind Teammitglieder.

 

Krisenmanagement

In Lebenskrisen und besonderen Situationen für die Schüler bietet die Schule einen Schon- und Schutzraum. Durch Beratungsgespräche wird versucht, Wege aus der Krise heraus aufzuzeigen und die Persönlichkeit der Schüler zu stabilisieren und zu stärken.

 

Kontinuierliche Elternarbeit

Neben der regelmäßigen Integration in das schulische Alltagsleben, wie Elternsprechtage, Schulfeste u.a., versuchen wir kontinuierlich und gemeinsam mit den Eltern, Lösungen für anstehende Probleme zu erarbeiten. Dabei werden die Eltern bei den gemeinsam erarbeiteten Lösungsschritten von innen durch die Schule, als auch von außen durch außerschulische Dienste gestützt.

 

Berufswelt-Vorbereitung   

Die Schule bereitet auf das Berufsleben vor durch Praktika, „Lernen vor Ort“ ab dem 8. Schuljahr und berufsbezogene Beratung .Mit Hilfe des Wegeplaner-Konzepts werden Jugendliche in verschieden Maßnahmen vermittelt. 

 

Schulentwicklung

Schulentwicklung verstehen wir als zentralen Hebel zur planvollen und systematischen Weiterentwicklung unserer Schule. Dafür koordiniert eine schulinterne Steuergruppe die schulische Entwicklungsarbeit, die auf unserer homepage regelmäßig veröffentlicht und in unserem Schulprogramm dokumentiert wird

 

Vernetzung mit Partnern; wir kooperieren:

 

·         mit „Haus Miriam“, das unsere „Blümi und Sek-I-Betreuung“ (OGS) anbietet,

·         mit dem „Zentrum für Therapeutisches Reiten (ZTR)“, die eine Schulsportgemeinschaft 

      unterstützt,

·         mit den Bezirksjugendämtern, die mit uns gemeinsam viele Schülerinnen und Schüler und

      Familien betreuen,

·         mit der Polizei Köln, Dezernat Vorbeugung Kriminalität, die in regelmäßigen Sprechstunden

      vor Ort zur Verfügung steht,

·         mit der Ergotherapie-Praxis Wöhler, die in der Schule regelmäßig Ergotherapie mit

     einzelnen Schülern durchführt,

·         mit der Praxis für Sprachtherapie Diergli/Jochem/Ender, die in der Schule

      Sprachtherapie durchführt,

·         mit der „Offenen Jazzhouse-Schule“, die Tanz- und Musikprojekt bei uns durchführt,

·         Schulpsychologischer Dienst, der regelmäßige Sprechstunden anbietet

·         mit Schulärztin und Schulzahnärztin des schulärztlichen Gesundheitsdienstes der Stadt

      Köln